REZEPT DES MONATS NOVEMBER

Ribollita

Zutaten:

250 gr getrocknete weiße Bohnen, 1 Koblauchzehe, 80gr weiße Zwiebeln, 4 EL Olivenöl, 150gr luftgetrockneter Schinken am Stück, 1 kleiner Peperoncino, 2 Zweige Thymian, 1 Zweig Rosmarin, 100gr Möhren, 80gr Stangensellerie, 100 gr Lauch, 150gr Mangold, Salz, Pfeffer, 6 Scheiben toskanisches Landbrot (gibt es bei Celpro), 50gr geriebenen Parmesan

Zubereitung:

Bohnen über Nacht einweichen und abtropfen lassen,gehackte Zwiebeln und Knoblauch in 2 El Olivenöl anschwitzen, Bohnen und Schinken zufügen und mit 2 Litern Wasser auffüllen.Sowie die Suppe kocht – hitze reduzieren,Kräuter und Peperoncino zugeben und 1 Std köcheln lassen.Gemüse putzen und sehr fein schneiden.Das restliche Öl in einer Pfannererhitzenund Möhren, Lauch und Sellerie anschwitzen,unter die Bohnen rühren und weitere 40 Min garen.nun Mangold zugeben und nochmals 25 Min garen. Schinken herausnehmen und ganz klein würfeln. Die Hälfte der Suppe pürieren, zurück in den Topf geben und Schinkenwürfel einrühren, salzen, pfeffern.

Das Brot rösten ,mit dem Parmesan bestreuen und kurz unter dem Grill bräunen. In die Suppenteller legen und die Suppe darauf verteilen.

TIPP: Die Suppe sollte mind. 1x aufgewärmt werden bevor sie gegessen wird.

 

Diese Spezialität aus der Toskana schmeckt natürlich am besten mit einem Chianti ( Nr 10 oder 11 auf meiner Liste)

REZEPT DES MONATS OKTOBER

Kastanienhalbgefrorenes

 Zutaten:

1 Ei, 3Eigelb,100g Zucker, 2El Honig, abgeriebene Orangenschale, 300g Maronen

Zubereitung:

Ei, Eigelb und Zucker im Wasserbad schaumig schlagen und die restlichen Zutaten vorsichtig unterheben. Die Masse in Portionsförmchen füllen und im Tiefkühler 6 Std gefrieren lassen.

Auf Teller stürzen und mit Schokoladenblättchen servieren.

Diese Spezialität aus Südtirol passt perfekt in die jetzige Kastanienzeit.Dazu schmeckt der Recioto aus dem Veneto besonders gut.Er wird ab nächstem Monat wieder verfügbar sein.

Sommerdrinks mit Wein

Longwein

1Flasche Weißwein trocken, 3/4 l Flasche Ginger Ale, Zitrone, Pfefferminze

Zitrone in Scheiben schneiden, Pfefferminze mit den Zitronenscheiben in ein Glas geben, mit Wein und Giger Ale auffüllen.

Mit Eiswürfeln servieren.

 

Campari mit Weißwein

Für eine Person

2cl Campari, 8cl trockener Weißwein, eine Scheibe Orange, zwei Eiswürfel

Alle Zutaten in ein Glas geben, die Orangescheibe als Deko an das Glas hängen.

 

Rhabarber/Weinschorle

Für eine Person

100 ml Rhabarbersaft,100 ml Weißwein trocken, 50 ml Mineralwasser, eine tiefgekühlte Erdbeere

Aus Weißwein und Mineralwasser eine Schorle mischen. Rhabarbersaft zufügen, ebenso die tiefgefrorene Erdbeere. Der Drink und wird so nicht durch Eis verwässert.

 

Holunder/Limetten/Weißweinschorle

Für eine Person

3EL Holunderblütensirup, 1El Limettensaft, 250 ml Weißwein, ein Schuss Mineralwasser, vier Eiswürfel

Holunderblütensirup und Limettensaft in ein großes Weinglas geben. Die Eiswürfel hinzufügen. Mit Wein und Mineralwasser auffüllen.

Rezept des Monats Juni

 

Scharfe Jakobsmuscheln mit Kapern

Zutaten:

16 frische!!Jakobsmuscheln ohne Rogen, 8 kleine Tomaten, 2 Peperoni fein geschnitten, zwei geschnittene Knoblauchzehen, 1Bund geputzte Frühlingszwiebeln, zwei Esslöffel Kapern, 100 ml Olivenöl, drei Esslöffel Mehl, Saft von zwei Limonen, zwei Zweige Thymian

 

Zubereitung:

Tomaten überbrühen, Haut abziehen und entkernen. In kleine Stücke schneiden. Muscheln waschen und sorgfältig abtrocknen. Salzen, pfeffern und mit Mehl überstäuben. In Olivenöl anbraten. Tomaten, Lauch, Knoblauch und Peperoni zugeben, mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Bei kleiner Hitze kurz durch- schwitzen lassen – die Muscheln sollen innen noch glasig sein. Zum Schluss mit Kapern und Limettensaft würzen.

Hervorragend mit Spargeln!

Zu diesem Gericht passt gut der Vermentino Nr 6 oder der Sauvignon Nr 5 auf meiner Liste.

 

 

REZEPT DES MONATS MAI

 

Parmesancrumble

Zutaten:

600 g Tomaten, 6 Zwiebeln,1 Esslöffel brauner Rohrzucker, 100 g Butter, 30 g Kapern, 100 g Mehl, 50 g gemahlene Haselnüsse, 50 g geriebenen Parmesan, Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, schälen, die Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden.

Die Kapern abtropfen lassen.

Zwiebel schälen und fein schneiden, in einer Pfanne mit Olivenöl 3-4 Minuten anschwitzen, den Rohrzucker darüber streuen und karamellisieren lassen.

Die Tomaten zu den Zwiebeln geben, 5 Minuten köcheln lassen, salzen und pfeffern. Die Kapern hinzufügen.

Butter, Mehl, die gemahlenen Haselnüsse und den geriebenen Parmesan schnell vermischen und etwas salzen.

Den Inhalt der Pfanne in eine feuerfeste Form geben, die Crumblepaste darüber geben und bei 210° ca. 20 Min backen.

Zu diesem französischen! Rezept gefällt mir der St Magdalener, mein neuer Vernatsch, besonders gut.(Liste Nr. 8)

 

Rezept des Monats April

 

Gnocchi neri con olive

Zutaten:

1kg mehlige Kartoffeln, 300 g schwarze Oliven, 300 g Mehl 00, 3 Eier, 1Esslöffel Kartoffelstärke

Zubereitung:

Kartoffeln kochen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Kurz mit einem Löffel rühren, kalt werden lassen.

Die Oliven klein hacken oder durch den Mixer passieren.

Danach alle Zutaten mischen, aber nur mit der Hand und ganz schnell, nicht zu viel kneten.

Kleine Würste rollen, etwa 1 cm dick, und mit einem Schaber 1 cm dick schneiden und mit Mehl bestäuben.

Ins kochende Wasser geben und wenn die Gnocchi an die Oberfläche kommen, abschöpfen und servieren.

 

 

Gnocchi werden in Italien zu vielen Gerichten serviert.

Ich liebe dieses Rezept, da man die Gnocchi sehr gut einfrieren kann und so immer etwas Selbstgemachtes auf Vorrat hat.

Dazu muss man sie auf einem Brett vorfrieren und später portionsweise in Beutel packen.

Bei Bedarf gibt man sie einfach tiefgefroren in kochendes Wasser – s.o.

REZEPT DES MONATS MÄRZ

 

Tagliatelle mit bolognese ragú

Zutaten:

1/2 kg frische Tagliatelle (gibt es sehr gut bei Celpro, Kleinmarkthalle Frankfurt oder auf div. Wochenmärkten), 300gr Hackfleisch vom Kalb, 50gr gehackten Bauchspeck, 1 Stück Knollensellerie,1 kleine Karotte,1 kleine Zwiebel, 500gr passierte Tomaten,1 Knoblauchzehe, 1Glas Weißwein, Olivenöl

Zubereitung:

Sellerie, Karotte und Zwiebel sehr fein schneiden und in Olivenöl anbraten, den Bauchspeck und die geschälte Knoblauchzehe zugeben. Danach das Hackfleisch zufügen und alles ganz scharf anbraten, pfeffern und salzen, danach mit Wein ablöschen. Wenn dieser verdampft ist mit passierten Tomaten auffüllen und so viel Wasser zugeben, bis das Fleisch komplett bedeckt ist.

Auf kleiner Flamme 3!! Stunden köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren. Heiß mit Tagliatelle servieren.

Hierzu passt ein Sangiovese z.B. mein Borgianni vom Castello di Volpaia Nr 9 auf meiner Liste.

Rezept des Monats November

Apfeltorte mit Wein-Vanillecreme

 Zutaten:

Für den Teig:

125 g Butter, 125 g Zucker, ein Ei, ein Päckchen Vanillezucker, 250 g Mehl, ein halbes Päckchen Backpulver

Für den Belag:

Ein Kilo Äpfel, eine Flasche trockener Weißwein, 180 g Zucker, ein Päckchen Vanillezucker, zwei Päckchen Vanillepuddingpulver, zwei Becher Sahne, ein Päckchen Sahnesteif, ein Esslöffel Kakaopulver

Zubereitung:

Teig zubereiten, eine Backform von (26 cm) mit dem Teig auslegen, Rand hochziehen. Die kleingeschnittenen Apfelstückchen auf den Teig geben. Den Wein erhitzen und mit dem Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver zu einer heißen Creme verrühren und diese über die Äpfel geben. Bei 175° 60 Minuten backen. Abkühlen lassen. Zwischenzeitlich Sahne mit Sahnesteif schlagen, auf den erkalteten Kuchen geben und mit Kakao bestäuben.

 

Hierzu passt der Recioto (auf meiner Liste Nr.19).

Rezept des Monats Oktober

 

 

Brasato al Barolo

Zutaten:

2,5 Kilo Rindfleisch (Bürgermeisterstück), 1,5 Kilo breite Nudeln, 1,5 l Barolo, 1 l Riesling, 3 Rinderknochen, 2 Bund Suppengrün, 3 Karotten, 5 Zwiebeln, 1Knolle Knoblauch, 3 Zweige Thymian, 2 Zweige Rosmarin, 1 Zweig Salbei,4 Lorbeerblätter, 2 Nelken,1 Scheibe Schwarzbrot, 4 Dosen Tomatenmark, Meersalz, Pfeffer, Senf, Olivenöl, Honig, 100ml Sahne

 

Zubereitung:

Das Suppenrün, Zwiebeln, Karotten waschen und würfeln, Knoblauch halbieren und beiseite stellen, Backofen auf 150° erhitzen.

Das Fleisch salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen. Olivenöl im Bräter erhitzen und das Fleisch anbraten. Beiseite stellen.

Gemüse, Kräuter, Gewürze und Knochen sowie das Schwarzbrot anrösten, dann Tomatenmark zufügen, anbraten, mit Wein ablöschen. Honig zugeben und die Fleischstücke hinein legen. Deckel schließen und im Ofen circa 6 Stunden simmern lassen.

 

 

Hierzu passt natürlich perfekt ein Barolo (auf meiner Liste Nr.14, 15 ). Auch ein Nebiolo ist möglich (